Kreuzberger Schichten

Hörspaziergang

Ausgestattet mit Aufnahmegeräten, erforschen Schüler der Hector-Peterson-Oberschule  die Geschichten ihrer Familien. Mit der Hilfe von Julia Illmer und Massimo Maio lernen sie, Interviews zu führen, aufzunehmen und mit einem Schnittprogramm zu bearbeiten. Bei den Interviews mit Familienangehörigen zu deren früherer Heimat sammeln die Teilnehmer alte Anekdoten und spannende Geschichten. Warum hat sich die Mutter damals eigentlich auf den Weg nach Deutschland gemacht und welche Streiche hat der Bruder den Lehrern in der Schule gespielt?

Konzept und Realisation: Julia Illmer und Massimo Maio

Bereits seit dem Jahr 2014 findet das Projekt Kreuzberger Schichten statt – umgesetzt von einem Bündnis aus den Berliner Einrichtungen Expedition Metropolis e.V., Knüpfwerk e.V. und Hector-Peterson-Oberschule. Das Bündnis ermöglicht bildungsbenachteiligten Jugendlichen, sich auf mediale und ästhetische Weise mit ihren Familiengeschichten auseinanderzusetzen und plant auch für die nächsten Jahre weitere Projekte in Kreuzberg.

2017 wurde das Projekt Kreuzberger Schichten mit dem Medienpreis von „MeinLand – Zeit für Zukunft“ in der Kategorie Partizipation ausgezeichnet.

Mehr Infos zur Preisverleihung:
http://www.tgd.de/2017/09/12/abschlussveranstaltung-ml-08-09-17-teil-ii-die-gala/

2017 entstand aus dem im Workshop gesammelten Audiomaterial ein Radiofeature für Deutschlandfunk Kultur:
https://www.deutschlandfunkkultur.de/reihe-18-plus-ausgepackt.3682.de.html?dram:article_id=400640

Das Projekt Kreuzberger Schichten wird unterstützt durch das Programm MeinLand – Zeit für Zukunft der Türkischen Gemeinde in Deutschland im Rahmen des Bundesprogramms Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung des Bundesministerium für Bildung und Forschung.

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close